Das Ende des Kükentötens?

Die Landwirtschaftsministerin posierte vergangene Woche mit einem Plakat: „Kükentöten beenden!“ Das Bundeskabinett hatte ihren Gesetzentwurf beschlossen, mit dem das Töten von Eintagsküken verboten wird. Bisher werden in Deutschland noch jedes Jahr über dreißig Millionen Hühnerküken direkt nach dem Schlupf getötet – weil sie das falsche Geschlecht haben: Sie sind männlich, die Brüder der zukünftigen Legehennen. … Weiterlesen …

Und jetzt: der Weihnachtsbraten!

Die Hersteller von Kochgeschirr und Küchenutensilien melden steigende Absatzzahlen. Die Coronakrise machts möglich: Es wird wieder mehr zuhause gekocht. An Weihnachten muss es ja traditionell sowieso der große Schmaus sein, egal wie viele Familienmitglieder da nun zugelassen sind. Und bei den meisten dürfte dann der Braten auf den Tisch kommen. Nur, wo können wir noch … Weiterlesen …

Wegwerfküken oder Bruderhahn

Rund 45 Millionen männliche Küken werden in Deutschland jedes Jahr sofort nach dem Schlüpfen entsorgt, weil sie das falsche Geschlecht haben. Sie sind die Brüder der Legehennen, können aber eben keine Eier legen. Sie aufzuziehen wie Masthähnchen lohnt sich nicht, weil sie schlechte Futterverwerter sind. Also werden sie vergast und weggeworfen. Dagegen wehrt sich seit … Weiterlesen …